ELD T0 Baum umgestürzt

Heute Morgen wurden die Gruppenführer der Feuerwehr Buchholz und der Samtgemeindebrandmeister zur Erkundung eines umgestürzten Baumes in Buchholz alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass sich der entwurzelte Baum auf einem Privatgrundstück befand und er keine Gefährdung darstellt. Eine weitere Alarmierung der Kameraden war daher nicht notwendig.

G2 Austritt Kohlenmonoxid

Am 13.09.2021 wurden wir nach Bad Eilsen alarmiert, da dort ein Wohngebäude mit Kohlenmonoxid kontaminiert sein sollte. Unter Atemschutz und mit entsprechenden Messwerkzeugen wurde die Wohnung überprüft. Kohlenmonoxid konnte dabei nicht festgestellt werden.

B-Fzg. 3 Feuer LKW

Heute wurden wir zum zweiten Mal im neuen Jahr auf die A2 alarmiert. Ein LKW hatte die Kontrolle verloren und verkeilte sich anschließend in der Leitplanke.
Durch den Aufprall sind Teile auf die gegenüberliegende Fahrbahn geraten, weshalb die linke Spur dort von der Polizei gesperrt wurde. Vor Ort angekommen haben wir die Unfallstelle weiträumig abgesichert und nur den Standstreifen freigegeben, da die auslaufenden Betriebsstoffe sich auf allen drei Spuren verteilt haben und somit für einen rutschigen und gefährlichen Untergrund sorgten. Das gemeldete Feuer konnte zum Glück nicht bestätigt werden.
Nach Ankunft des Bergedienstes haben wir weiterhin die Unfallstelle abgesichert und standen für den Ernstfall bereit. Das Bergen des LKW gestaltete sich durch seine Lage sehr schwierig, konnte dann aber erfolgreich durchgeführt werden.
Die Absicherung der Unfallstellle wurde von der Straßenmeisterei übernommen und wir konnten wieder einrücken.
Der Fahrer des LKW wurde zum Glück nicht schwer verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus.

T0 Ölschaden

Der erste Einsatz im neuen Jahr ging direkt wieder auf die A2. Genau in der Kurve der Abfahrt Bad Eilsen/West kam es zu einem Wildunfall. Die Feuerwehr hat die Abfahrt gesperrt und die Unfallstelle ausgeleuchtet. Zum Glück konnte die ursprüngliche Meldung „auslaufende Betriebsstoffe“ vor Ort nicht bestätigt werden. Das verunfallte Fahrzeug wurde anschließend von mehreren Kameraden zusammen von der Straße auf einen nahegelegenen Grünstreifen geschoben. Der Abschleppdienst wird dieses dann von dort übernehmen. Somit konnte sichergestellt werden, dass es durch die unüberschaubare Lage in der Kurve nicht zu weiteren Unfällen kommt.

T1 Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Am vorletzten Tag des Jahres wurden wir auf die A2 alarmiert.
Ein PKW hat sich aus bislang ungeklärten Gründen die Ölwanne aufgerissen. In Folge dessen kam es zu auslaufenden Betriebsstoffen.
Vor Ort angekommen haben wir gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle abgesichert.
Die Feuerwehr hat die Betriebsstoffe dann mit Bindemittel abgebunden. Das Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt. Nach ca. einer Stunde konnten wir die Unfallstelle wieder verlassen.

T1 auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Am heutigen Nachmittag wurden wir auf die Autobahn 2 alarmiert. Hier hatte sich ein Verkehrsunfall mit mehreren PKW ereignet , wobei Betriebsstoffe der Fahrzeuge auf die Fahrbahn ausgetreten sind. Die Einsatzstelle wurde durch Polizei und Feuerwehr abgesichert und die Betriebsstoffe gebunden.

Türöffnung

Am heutigen Abend wurden wir durch unsere Leitstelle zu einer Türöffnung in das Oberdorf von Buchholz alarmiert. Dort sollte eine ältere Dame nicht mehr selbstständig die Tür öffnen können. Vor Ort eingetroffen stellte sich die Lage so dar, dass der Rettungsdienst und die Polizei schon durch den Vermieter ins Gebäude gelassen wurden und ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr nötig war. Somit konnten wir wieder relativ schnell einrücken.

T2 auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Heute wurden wir auf die Autobahn A2 alarmiert. Laut ersten Meldungen sollte sich in Fahrtrichtung Dortmund ein Verkehrsunfall im Abfahrtbereich des Parkplatzes Wandersruh ereignet haben. Dies stellte sich jedoch als Falschmeldung heraus; der tatsächliche Einsatzort war im Abfahrtsbereich Bad Eilsen-Ost. Dort hatte sich ein Kleintransporter über die Leitplanke hinweg gesetzt und ist erst in einer kleinen Schonung zum Liegen gekommen. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und es liefen keine Betriebsmittel aus. Nach kurzer Zeit konnte somit die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben werden.

T1 auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Bevor unser Übungsdienst an diesem Mittwoch beginnen sollte, wurden wir auf die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Dortmund alarmiert. Kurz vor der Landesgrenze hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war der Fahrer schon in Behandlung durch den Rettungsdienst. Wir kontrollierten die Einsatzstelle nach auslaufenden Betriebsstoffen und klemmten die Batterie ab. Kurz danach konnten wir die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben und wieder einrücken.

T1 Baum auf Straße

Wir wurden, wie schon vor zwei Wochen, auf die Zufahrt L443 Richtung B83 alarmiert. Hier sollte ein Baum auf der Fahrbahn liegen. Die Situation vor Ort stellte sich so dar, dass der Baum diagonal über der Straße hing und sich in der Krone eines auf der anderen Straßenseite stehenden Baumes eingehakt hatte und somit die Fahrbahn halb blockiert wurde. Unser Einsatzleiter und die Polizei entschieden sich die Straße zu sperren, so dass die Straßenmeisterei bei Tageslicht den Baum beseitigen kann.