T0 Ölschaden

Heute Morgen wurden wir auf die A2 zu einem Ölschaden alarmiert.
Durch einen Schaden im Getriebe eines LKW hat dieser schlagartig Öl über eine längere Strecke der mittleren und rechten Fahrbahn verloren.
Da es sich bei dem Asphalt um sogenannten „Flüsterasphalt“ (rau/offenporig) handelte, konnten wir das auslaufende Öl nicht einfach mit Bindemittel abstreuen, da wir sonst den Asphalt beschädigt hätten.
Wir haben daher lediglich eine Ausbreitung verhindert und die Beseitigung einer Fachfirma überlassen.
Nach ca. 45 Minuten konnten wir wieder einrücken.

T0 Ölschaden

Direkt nach unserem gestrigen Osterfeuer wurden wir heute morgen um 05:39 Uhr auf die Autobahn alarmiert. Gemeldet war ein Ölschaden auf einem Parkplatz. Vor Ort angekommen wurde die Einsatzstelle abgesichert. Mit Bindemittel wurden die aus einem LKW auslaufenden Kraftstoffe gebunden. Danach wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, sodass wir wieder einrücken konnten.

 

T1 Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Am vergangenen Samstag wurden wir auf die Autobahnabfahrt Bad Eilsen alarmiert. Gemeldet wurden auslaufende Betriebsstoffe nach einem Verkehrsunfall. Die Personen in dem im Abfahrtbereich von der Straße abgekommenen PKW blieben glücklicherweise unverletzt. Gemeinsam mit der Feuerwehr Luhden bestanden unsere Aufgaben daher ausschließlich aus dem Sichern der Straße, dem Abklemmen der Batterie und dem Aufnehmen der auslaufenden Betriebsstoffe.

T1 Baum auf Straße

 

Heute Nacht sind wir erneut zu einem Unwettereinsatz gerufen worden. Die Straße wurde von einem umgestürzten Baum blockiert. Wir haben die Straße abgesperrt und den Baum mit unserer Kettensäge in kleine Teile gesägt und von der Straße entfernt.

Ortsfeuerwehr Unwettereinsätze

Auch wir sind aufgrund des Orkan-Tiefs „Zeynep“ zu mehreren Einsätzen ausgerückt.
Im FGH Bad Eilsen wurde gegen 18:00 Uhr eine Einsatzleitung Ort (ELO) eingerichtet, die alle Unwettereinsätze koordiniert hat. Getroffen haben sich die Kameradinnen und Kameraden der FFW Buchholz am FGH in Buchholz und standen dort in Bereitschaft. Der erste Einsatz für uns war am Sportplatz, wo wir einen umgestürzten Baum mit unserer Kettensäge in kleine Teile gesägt und entfernt haben. Danach sind wir zurück zum FGH gefahren und standen dort in Bereitschaft. Später wurden wir auf die K 9 zwischen Buchholz und Heeßen gerufen, da auch dort ein Baum auf der Straße lag. Auch dieser wurde mit der Kettensäge zerteilt und von der Straße geräumt. Ein weiterer Baum, der dort umgekippt in den anderen Bäumen hing, wurde herausgezogen und ebenfalls zur Seite geräumt. Unterstützung erhielten wir dabei von der Feuerwehr Luhden und einem Bewohner aus dem Nachbarort, der mit seinem Trecker vorbei kam.
Nach kurzer Verpflegung im FGH Bad Eilsen sind wir wieder zurück zum FGH gefahren und standen weiterhin in Bereitschaft.
Gegen 01:30 Uhr sind wir dann erneut zum Sportplatz gefahren, um dort einen weiteren umgekippten Baum aus dem Weg zu räumen.

G2 Gasgeruch

Der erste Einsatz im neuen Jahr führte uns nach Luhden. Gemeldet wurde Gasgeruch aus der Kanalisation. Vor Ort angekommen haben wir uns um die Einsatzstellenabsicherung gekümmert. Die Gruppenführer sind zum Erkunden der Lage gegangen. Danach wurden die Angrifftrupps aufgeteilt, um mit Gaswarnmessgeräten nach der Ursache zu suchen. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle dann an die Stadtwerke übergeben, sodass wir nur noch unterstützend vor Ort waren. Nach ca. 3,5 Stunden war der Einsatz für uns beendet und wir konnten wieder einrücken.

T0 Personensuche

Heute hat in der Samtgemeinde Eilsen eine Personensuche stattgefunden. In Abstimmung mit der Polizei haben die Feuerwehren bei der Suche geholfen. Sowohl zu Fuß als auch mit unseren Fahrzeugen wurden verschiedene Bereiche nach und nach systematisch abgesucht. Zu diesem Anlass war auch unsere Wärmebildkamera sehr hilfreich im Einsatz.
Die vermisste Person konnte später wohlbehalten gefunden und die Suche somit eingestellt werden.

ELD T0 Baum umgestürzt

Heute Morgen wurden die Gruppenführer der Feuerwehr Buchholz und der Samtgemeindebrandmeister zur Erkundung eines umgestürzten Baumes in Buchholz alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass sich der entwurzelte Baum auf einem Privatgrundstück befand und er keine Gefährdung darstellt. Eine weitere Alarmierung der Kameraden war daher nicht notwendig.

G2 Austritt Kohlenmonoxid

Am 13.09.2021 wurden wir nach Bad Eilsen alarmiert, da dort ein Wohngebäude mit Kohlenmonoxid kontaminiert sein sollte. Unter Atemschutz und mit entsprechenden Messwerkzeugen wurde die Wohnung überprüft. Kohlenmonoxid konnte dabei nicht festgestellt werden.

B-Fzg. 3 Feuer LKW

Heute wurden wir zum zweiten Mal im neuen Jahr auf die A2 alarmiert. Ein LKW hatte die Kontrolle verloren und verkeilte sich anschließend in der Leitplanke.
Durch den Aufprall sind Teile auf die gegenüberliegende Fahrbahn geraten, weshalb die linke Spur dort von der Polizei gesperrt wurde. Vor Ort angekommen haben wir die Unfallstelle weiträumig abgesichert und nur den Standstreifen freigegeben, da die auslaufenden Betriebsstoffe sich auf allen drei Spuren verteilt haben und somit für einen rutschigen und gefährlichen Untergrund sorgten. Das gemeldete Feuer konnte zum Glück nicht bestätigt werden.
Nach Ankunft des Bergedienstes haben wir weiterhin die Unfallstelle abgesichert und standen für den Ernstfall bereit. Das Bergen des LKW gestaltete sich durch seine Lage sehr schwierig, konnte dann aber erfolgreich durchgeführt werden.
Die Absicherung der Unfallstellle wurde von der Straßenmeisterei übernommen und wir konnten wieder einrücken.
Der Fahrer des LKW wurde zum Glück nicht schwer verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus.