B-Fzg. 3 Feuer LKW

Heute wurden wir zum zweiten Mal im neuen Jahr auf die A2 alarmiert. Ein LKW hatte die Kontrolle verloren und verkeilte sich anschließend in der Leitplanke.
Durch den Aufprall sind Teile auf die gegenüberliegende Fahrbahn geraten, weshalb die linke Spur dort von der Polizei gesperrt wurde. Vor Ort angekommen haben wir die Unfallstelle weiträumig abgesichert und nur den Standstreifen freigegeben, da die auslaufenden Betriebsstoffe sich auf allen drei Spuren verteilt haben und somit für einen rutschigen und gefährlichen Untergrund sorgten. Das gemeldete Feuer konnte zum Glück nicht bestätigt werden.
Nach Ankunft des Bergedienstes haben wir weiterhin die Unfallstelle abgesichert und standen für den Ernstfall bereit. Das Bergen des LKW gestaltete sich durch seine Lage sehr schwierig, konnte dann aber erfolgreich durchgeführt werden.
Die Absicherung der Unfallstellle wurde von der Straßenmeisterei übernommen und wir konnten wieder einrücken.
Der Fahrer des LKW wurde zum Glück nicht schwer verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus.

T0 Ölschaden

Der erste Einsatz im neuen Jahr ging direkt wieder auf die A2. Genau in der Kurve der Abfahrt Bad Eilsen/West kam es zu einem Wildunfall. Die Feuerwehr hat die Abfahrt gesperrt und die Unfallstelle ausgeleuchtet. Zum Glück konnte die ursprüngliche Meldung „auslaufende Betriebsstoffe“ vor Ort nicht bestätigt werden. Das verunfallte Fahrzeug wurde anschließend von mehreren Kameraden zusammen von der Straße auf einen nahegelegenen Grünstreifen geschoben. Der Abschleppdienst wird dieses dann von dort übernehmen. Somit konnte sichergestellt werden, dass es durch die unüberschaubare Lage in der Kurve nicht zu weiteren Unfällen kommt.

T1 Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Am vorletzten Tag des Jahres wurden wir auf die A2 alarmiert.
Ein PKW hat sich aus bislang ungeklärten Gründen die Ölwanne aufgerissen. In Folge dessen kam es zu auslaufenden Betriebsstoffen.
Vor Ort angekommen haben wir gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle abgesichert.
Die Feuerwehr hat die Betriebsstoffe dann mit Bindemittel abgebunden. Das Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt. Nach ca. einer Stunde konnten wir die Unfallstelle wieder verlassen.

BMA1 BMA-Alarm

Am heutigen Nachmittag wurden wir nach Bad Eilsen zu einer Rehaklinik alarmiert.
Vor Ort konnte schnell der entsprechende Rauchmelder ausfindig gemacht werden, einen triftigen Grund für den Alarm gab es allerdings nicht. Es handelte sich hierbei also um einen Fehlalarm und niemand wurde verletzt.
Somit konnten wir nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen

VUKM1 VUK PKW-LKW eingeklemmte Person

Am heutigen Abend wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die A2 alarmiert.
Ein PKW und ein LKW sind miteinander kollidiert.
Während der Anfahrt war die Lage noch unklar. Gemeldet wurde ein Massenanfall von Verletzten, weshalb auch die Feuerwehren Bückeburg und Rinteln mit alarmiert wurden. Vor Ort angekommen konnten wir feststellen, dass es sich nicht um einen derartigen Unfall handelte.
Die Feuerwehr hat die Batterie abgeklemmt, den Brandschutz sichergestellt und die Unfallstelle ausgeleuchtet. Glücklicherweise gab es keine größeren Verletzungen. Nach ca. einer Stunde konnten wir die Unfallstelle wieder verlassen.

T1 auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Am heutigen Nachmittag wurden wir auf die Autobahn 2 alarmiert. Hier hatte sich ein Verkehrsunfall mit mehreren PKW ereignet , wobei Betriebsstoffe der Fahrzeuge auf die Fahrbahn ausgetreten sind. Die Einsatzstelle wurde durch Polizei und Feuerwehr abgesichert und die Betriebsstoffe gebunden.

B0 Feuer Mülltonne

In der ersten Stunde des neuen Monats August wurden wir nach Luhden in die Dorfstraße alarmiert. Dort sollte eine Mülltonne vor einem Gebäude brennen. Eine Anwohnerin und Zeugen hatten bereits erfolgreich einen Löschversuch unternommen. Durch die Feuerwehr wurden die Reste der Mülltonne abgelöscht und die angrenzende Garage kontrolliert.

B2 Feuer Keller

Am heutigen Nachmittag wurden wir nach Luhden in die Straße Unter den Kämpen alarmiert. Durch einen Knall wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses aufmerksam und bemerkten Qualm, der aus dem Keller entwich. Nach der ersten Erkundung durch einen Atemschutztrupp konnte ein brennender Wäschetrockner festgestellt werden. Nach kurzem Ablöschen und kontrollieren mit der Wärmebildkamera, konnte das Gebäude mit Überdrucklüftern belüftet werden.

BMA1 BMA-Alarm

Am gestrigen Tag wurden wir nach Bad Eilsen zu einer Rehaklinik alarmiert; dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Auf der Anfahrt wurde durch den Rettungsdienst bestätigt, dass es sich um keinen Fehlalarm handelt, sondern vermutlich eine Kaffeemaschine brennt.

Ein Atemschutztrupp mit Kleinlöschgerät und Wärmebildkamera wurde zur Erkundung in den betroffenen Raum geschickt. Ein Bewohner hatte schon erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher unternommen. Es wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und der Raum ausgiebig gelüftet.

VUKM1 – Verkehrsunfall mehrere eingeklemmte Personen

Am heutigen Tage wurden wir auf die Autobahn A2 zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Dort wurden mehrere Personen zum Teil schwer verletzt und konnten gerettet werden. Leider kam für eine Person jede Hilfe zu spät. Aus Respekt den Betroffenen gegenüber halten wir diesen Bericht kurz und ohne Fotos. Wir wünschen allen viel Kraft.