BMA1 BMA-Alarm

Heute wurden wir aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu einer Rehaklinik nach Bad Eilsen alarmiert. Nach kurzer Erkundung konnte festgestellt werden, dass es sich dabei um einen Fehlalarm handelte, somit konnten wir wieder einrücken.

B0 Nachlöscharbeiten

Nach dem Einsatz am vergangenen Montagmittag wurden wir abends erneut alarmiert. Gemeldet wurden Nachlöscharbeiten bei einem Osterfeuer (!?),  welches immer noch nicht komplett erloschen war.
Bevor wir ausrücken konnten, kam allerdings die Meldung, dass keine Gefahr der Ausbreitung bestand. Somit brauchten wir nicht ausrücken und die Arbeiten wurden durch die Feuerwehr Luhden erledigt.

B1 Feuer Hecke

Am Montagmittag wurden die Ortsfeuerwehren Buchholz und Luhden nach Heeßen zu einem Heckenbrand alarmiert. Bei Dachdeckerarbeiten auf einer Gartenhütte hatte sich die angrenzende Hecke entzündet und auch die Hütte selbst war durch den Brand betroffen. Mit je einem Schnellangriff von beiden Seiten wurden Hecke und Dach gelöscht und im Anschluss mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet und wir konnten wieder einrücken.

Fotos: Feuerwehr Luhden

B-Fzg.1 Feuer PKW

Die neue Woche hat für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Luhden, Bad Eilsen und Buchholz mit einer Alarmierung auf die A2 begonnen. Gemeldet wurde ein PKW in Vollbrand auf einem Parkplatz, was nach Ankunft direkt bestätigt werden konnte. Sofort haben 2 Angriffstrupps mit der Brandbekämpfung begonnen. Zeitgleich wurde der Parkplatz sicherheitshalber gesperrt. Mit Schaum und Wasser wurde das Feuer bekämpft und Glutnester durch Einsatz der Wärmebildkamera gezielt abgelöscht.
Im Anschluss folgte die Untersuchung der Einsatzstelle durch den Kriminaldauerdienst und das Warten auf den Abschleppdienst.

T0 Ölschaden

Direkt nach unserem gestrigen Osterfeuer wurden wir heute morgen um 05:39 Uhr auf die Autobahn alarmiert. Gemeldet war ein Ölschaden auf einem Parkplatz. Vor Ort angekommen wurde die Einsatzstelle abgesichert. Mit Bindemittel wurden die aus einem LKW auslaufenden Kraftstoffe gebunden. Danach wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, sodass wir wieder einrücken konnten.

 

T1 Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Am vergangenen Samstag wurden wir auf die Autobahnabfahrt Bad Eilsen alarmiert. Gemeldet wurden auslaufende Betriebsstoffe nach einem Verkehrsunfall. Die Personen in dem im Abfahrtbereich von der Straße abgekommenen PKW blieben glücklicherweise unverletzt. Gemeinsam mit der Feuerwehr Luhden bestanden unsere Aufgaben daher ausschließlich aus dem Sichern der Straße, dem Abklemmen der Batterie und dem Aufnehmen der auslaufenden Betriebsstoffe.

B-Fzg.1 Feuer PKW

Heute wurden wir auf die A2 zu einem vermeintlich brennenden PKW alarmiert. Vor Ort angekommen konnten wir feststellen, dass es durch einen Kurzschluss in der Sitzheizung zu einer Rauchentwicklung gekommen ist. Daraufhin wurde die Batterie abgeklemmt und das Fahrzeug mit der Wärmebildkamera überprüft. Wasser war zu diesem Einsatz nicht notwendig, somit konnten wir nach kurzer Zeit wieder einrücken.

FLB1 Flächenbrand klein

Heute wurden wir auf die A2 in Richtung Dortmund zu einem kleinen Flächenbrand alarmiert, der sich neben der Autobahn befinden sollte. Vor Ort angekommen konnten wir das Feuer bestätigen und feststellen, dass sich dieses glücklicherweise nicht ausgebreitet hatte.
Sofort wurde mit den Löschmaßnahmen begonnen, sodass wir das Feuer schnell mit ca. 150 Litern Wasser löschen konnten.
Im Anschluss wurde die Fläche noch mit einer Wärmebildkamera überprüft und die Einsatzstelle danach an die Polizei übergeben.

T1 Baum auf Straße

 

Heute Nacht sind wir erneut zu einem Unwettereinsatz gerufen worden. Die Straße wurde von einem umgestürzten Baum blockiert. Wir haben die Straße abgesperrt und den Baum mit unserer Kettensäge in kleine Teile gesägt und von der Straße entfernt.

Ortsfeuerwehr Unwettereinsätze

Auch wir sind aufgrund des Orkan-Tiefs „Zeynep“ zu mehreren Einsätzen ausgerückt.
Im FGH Bad Eilsen wurde gegen 18:00 Uhr eine Einsatzleitung Ort (ELO) eingerichtet, die alle Unwettereinsätze koordiniert hat. Getroffen haben sich die Kameradinnen und Kameraden der FFW Buchholz am FGH in Buchholz und standen dort in Bereitschaft. Der erste Einsatz für uns war am Sportplatz, wo wir einen umgestürzten Baum mit unserer Kettensäge in kleine Teile gesägt und entfernt haben. Danach sind wir zurück zum FGH gefahren und standen dort in Bereitschaft. Später wurden wir auf die K 9 zwischen Buchholz und Heeßen gerufen, da auch dort ein Baum auf der Straße lag. Auch dieser wurde mit der Kettensäge zerteilt und von der Straße geräumt. Ein weiterer Baum, der dort umgekippt in den anderen Bäumen hing, wurde herausgezogen und ebenfalls zur Seite geräumt. Unterstützung erhielten wir dabei von der Feuerwehr Luhden und einem Bewohner aus dem Nachbarort, der mit seinem Trecker vorbei kam.
Nach kurzer Verpflegung im FGH Bad Eilsen sind wir wieder zurück zum FGH gefahren und standen weiterhin in Bereitschaft.
Gegen 01:30 Uhr sind wir dann erneut zum Sportplatz gefahren, um dort einen weiteren umgekippten Baum aus dem Weg zu räumen.